Selbstverteidigungskurs Regensburg

Sie wollen effektive Selbstverteidigung in Regensburg lernen? Unser Tipp: Finger weg von schnellen Crash-Kursen! Hier finden Sie Selbstverteidigung mit KonzeptWir wollen dass Sie sicher sind.

Es muss zwischen KampfkunstKampfsport und Selbstverteidigung unterschieden werden, da die Ausgangssituation und die Motivation der Beteiligten jeweils anders sind. Auf der Straße geht es leider nicht immer sportlich zu. Fern ab von Regeln und Gewichtsklassen, wird man es schwer haben, wenn man nicht dafür ausgebildet ist.

Sich seiner Einstellung klar werden.

Ein Selbstverteidigungskurs in Regensburg sollte mit herkömmlichem Kampfsport nicht viel zu tun haben. Vom Mindset her gesehen will jemand der Selbstverteidigung praktiziert nicht kämpfen, sondern in Frieden seines Weges ziehen. Anders als im Kampfsport, würde man hier den Ring lieber verlassen wenn der Gegner kommt und sich nicht mit Gebrüll in den Wettkampf stürzen. 

Was aber tun, wenn sich ein Kampf nicht vermeiden lässt?

In der Selbstverteidigung sollten Sie bewusst auf technische Schnörkel und viele komplizierte Bewegungsabläufe verzichten. Wir empfehlen, auf ein spezialisiertes Konzept zu setzen, um mit den häufigsten Vorkommnissen zurecht zu kommen. Kurz gesagt ist es von großem Vorteil, möglichst wenige Techniken zu haben, die jedoch gegen eine große Anzahl der möglichen Angriffe effektiv sind.

Erfolg = Einfachheit, Regelmäßigkeit, Spaß!

Einfachheit ist also sehr wichtig in der Selbstverteidigung. Trotzdem darf man keiner Illusion verfallen. Ohne regelmäßiges Training ist nicht viel zu gewinnen. Im Ernstfall sind Angst und Stress unsere sicheren Begleiter. Wer dann lange überlegen muss, welche Technik er wann einsetzt und den Druck nicht gewohnt ist, wird sich schnell auf dem Boden der Tatsachen wiederfinden. Doch das Training selbst macht auch schon großen Spaß. Warum also darauf verzichten? 

Bei unserem Selbstverteidigungs-Konzept eignen Sie sich Optionen an, um schnellstmöglich zu flüchten und sich nicht weiter unnötig der Gefahr auszusetzen. Es geht darum, unbequem zu werden, damit Sie kein Opfer sind.

Unsere Kursinhalte | Die ersten 4 Themenschwerpunkte (von 12):

1. Don´t touch me. 

Vor dem Kampf bis zur ersten Kontaktaufnahme. Vom Anpöbeln, grabschen, anfassen, schubsen und Ohrfeigen. Die richtige Positionierung. Distanzkontrolle, Druckverhältnisse und Grenzen setzen. Wie Schläger denken.

2. Bodyshocks, Takedowns und KO-Versuche. 

Was tun gegen Rempeln, Headbutts, Pushen, KO-Schlag-Versuche, dem Unterlaufen der Beine und mehr, mit unserem Basiskonzept.. Gelehrt wird die Vorgehensweise gegen alle möglichen Kombinationen dieser Angriffe. Immer in Verbindung zu Level 1. – Wie Schläger die natürlichen Reflexe eines Menschen ausnutzen, so z.B. den Abstütz- oder Haltereflex. Und wie es möglich ist, gar nicht erst dort hinein zu geraten.

3. Don´t hit me. 

Schutzprogramm gegen Schläge und Schlagkombinationen mit unserem Schlüsselkonzept. In Verbindung zu den Themen 1 und 2.

4. Don´t grab and hit me. 

Verhalten gegen sämtliche Arten des Greifens, Haltens und Würgens, in Verbindung mit den Themen 1-3. Schwer greifbar werden und vor Folgetechniken geschützt sein. Die Themen 1 bis 4 werden so lange trainiert, bis sie in Fleisch und Blut übergehen. Danach gibt es die Prüfung zum sogenannten Basic-Student. Erst danach geht es mit dem Level 5 weiter.

Die Level / Themen 5 bis 12

Auszug: Verhalten bei Tritten und das Verändern der Zeiten. Vorteile nutzen (Alltags-Gegenstände). Nachteile überstehen (Man ist unbewaffnet, Gegner hat einen Gegenstand). Bodenkampf verhindern, mit allen Mitteln. Mögliches Verhalten bei Messerangriffen. Wie nutzt man selbst ein Messer, ohne gleich jemanden zu töten. Sanfte Mittel. Kontrollmöglichkeiten ohne große Gewalt. Gegen mehrere Gegner. Erste Hilfe und vieles mehr..

Ökonomie, ausgefeilte Körpermechanik und Präzision in der Bewegung zeichnen unsere Selbstverteidigung aus. Jeder muss imstande sein, das Konzept im Rahmen seiner physischen Veranlagung auszuführen. Effektive Selbstverteidigung kann jedoch nicht auf ein paar Tage erlernt werden. Solche Angebote zeugen von mangelnder Qualität und Wissen des Anbieters und Sie sollten sich davor hüten.

Sie sollten sich daher bewusst sein, dass effektive Selbstverteidigung regelmäßiges Training unter qualifizierter Anleitung bedarf.

Hier geht es zur Hauptseite für Selbstverteidigung in Regensburg.

Weiterführende Links: